Aktuelle Nachrichten Sind Sie neugierig auf die neuesten Informationen? Registrieren Sie hier für

Lassen Sie Budapest Thermalbäder zu Ihnen sprechen mit PocketGuide!

2013-10-21

Wussten Sie, dass die heißen Quellen des Gellért-Bads schon seit Jahrhunderten genutzt werden? Dass Sie im Rudas-Bad keine Badebekleidung brauchen, wenn Sie an Frauen- oder Männertagen kommen? Dass die Becken des Király-Bads vom Thermalwasser des Lukács-Bads gespeist werden? Besorgen Sie sich einen virtuellen Führer, der Ihnen die Geschichte der Budapester Thermalbäder erzählt – und Ihnen dabei Tipps dazu gibt, wie man sich in diesen geschichtsträchtigen Bädern am besten entspannen kann.

Lassen Sie Budapest Thermalbäder zu Ihnen sprechen mit PocketGuide!

Über PocketGuide:

PocketGuide hat mehrere Innovationspreise gewonnen und ist eine auf GPS basierende Applikation für stimmgeführte Touren für Smartphones. Die Applikation präsentiert fesselnde Geschichten und vermittelt interessante Einblicke, während sie Sie anhand einer Tonaufnahme durch die Stadt führt. Es ist genau so, als wären Sie mit einem lebendigen Fremdenführer oder einem vor Ort lebenden Freund unterwegs, der Ihnen etwas zu einem Ort erzählt und Ihnen angesagte Hang-Outs oder obligatorische kulturelle Sehenswürdigkeiten oder Welterbestätten empfiehlt

Die Dienstleistung ist schon in mehr als 100 Städten auf 5 Kontinenten erhältlich und wird von Millionen internationaler Touristen, Geschäftsreisenden und Einheimischen genutzt.

Von der Einleitung zur Tour der Budapester Thermalbäder:

Es scheint, dass geothermische  Kräfte sich zusammengeschlossen haben, um Budapest zu einem Paradies für die Liebhaber von Bädern zu machen. Wie viele andere Teile Ungarns auch hat Budapest das Glück, über ausgedehnte, unterirdische Vorkommen von natürlich geheiztem Mineralwasser  zu verfügen, das sich nicht nur gut anfühlt, sondern auch gut für Ihre Gesundheit ist. Seit der Römerzeit und wahrscheinlich schon vorher haben die Menschen gern in diesem Thermalwasser gebadet, das durch die heißen Quellen in der Umgebung der Hauptstadt an die Oberfläche kommt. Die osmanischen Türken, unter deren Herrschaft fast ganz Ungarn zwischen 1541 und 1699 stand, brachten ihre eigene Badekultur mit. Sie haben wesentlich dazu beigetragen, die Heil- und Thermalwässer Ungarns und seiner Hauptstadt nutzbar zu machen und haben funktionstüchtige Bäder hinterlassen, die  nun einen der Schätze Budapests darstellen. Alle Bäder, die Sie auf diesem Spaziergang sehen werden, wurden von den osmanischen Türken genutzt.

Um die Tour herunterzuladen, scannen Sie bitte den QR-Code ein oder besuchen Siebudapestspa.pocketguideapp.com.