2018.11.21 - Kann man Krankheiten ausschwitzen? /Die Kälte ist da, ab in die Sauna!?/

2018.11.21 - Kann man Krankheiten ausschwitzen? /Die Kälte ist da, ab in die Sauna!?/

Kann man Krankheiten ausschwitzen? /Die Kälte ist da, ab in die Sauna!?/

Mit der Kälte vor der Tür geht man lieber in die Sauna, vor allem wenn man fühlt, dass man krank wird. Hat man Glück, so reißt sich das geschwächte Immunsystem zusammen, und es wird keine Krankheit geben. Andernfalls, kommt das Fieber und das lange Niesen und der Husten. Früher sagte man, dass das Fieber unser Freund sei, denn es uns helft die Krankheit zu bekämpfen. Kann man wirklich Krankheitserreger „ausschwitzen“ oder ist das nur ein Mythos? Darf man krank in die Sauna gehen?

szauna

https://cdn.pixabay.com/photo/2015/09/11/23/27/women-936549_960_720.jpg

Die Formel ist relativ einfach, aber man muss vorsichtig mit der Vermutung umgehen, dass die Wärme ein Heilmittel gegen Erkältung sei. Es ist wahr, das die Kälte dem Immunsystem nicht gut tut, und es ist kein Zufall, dass man die Krankheit auch Erkältung nennt. Im Winter kommen Erkrankungen der oberen Atemwege häufiger vor, zum Teil aus dem Grund, dass wir wenig vitaminreiches Gemüse essen, dazu kommen die Kälte und die stimmungsverderbende Dunkelheit, die die Widerstandsfähigkeit des Organismus auch schwächen. Außerdem müssen die Gewebe enormen Temperaturschwankungen standhalten, denn man wenn die Wohnung verlässt, können Schwankungen bis zu 20-25 Grad auftreten. Aber wenn man bei -5 Grad leben müsste, wäre das auch nicht angenehm.

Aus diesem Grund ist es wirklich gut, im Winter regelmäßig in die Sauna zu gehen, denn die Blutgefässe weiten sich und die Gewebe, die ihre Blutgefässe zur Minderung des Wärmeverlustes straffen, bekommen genug Blut. Deswegen hat auch unser Körper das Fieber „erfunden”, denn im Kampf gegen die Krankheit ist es wichtig, dass die Zellen genug mit lebenswichtigen Nährstoffen und Sauerstoff versorgt werden. Es wird alles aktiviert, der Energiehaushalt des Körpers ist nicht im Sparmodus, denn wenn es Probleme gibt darf man mit den Ressourcen nicht sparen, sondern man muss die Bazillen und Viren frühestmöglich bekämpfen. Das Fieber ist jedoch nicht zu lange unser Freund. Wenn nach ein oder zwei Tagen unser Immunsystem triumphiert, dann ist alles OK, aber nach zwei Tagen ist ein hohes Fieber zu gefährlich. Mit Fieber ist es verboten in die Sauna zu gehen, denn die überschüssige Wärme der Sauna unnötig ist. Es ist wahr, dass die Sauna gesund ist, aber sie ist eine Belastung für uns. Der beschleunigte Stoffwechsel und der Flüssigkeitsverlust erschöpfen den Körper, genau wie beim Sport. Wenn wir krank sind, treiben wir keinen Sport, obwohl das Schwitzen an sich nichts Schlechtes sei, aber man möchte nicht noch schwächer werden.

Betegség https://cdn.pixabay.com/photo/2017/04/18/14/29/young-woman-2239269_960_720.jpg

Folglich ist das Sprichwort „man muss die Krankheit ausschwitzen“ also kein Blödsinn, aber es ist gefährlich den Wärmeeintrag zu übertreiben. Die Sauna ist einem gesunden Organismus wärmstens empfohlen, genau so wie die verschiedenen Sportarten, denn sie hat viele gesundheitsfördernde Wirkungen.

Natürlich ist es nicht egal, welchen Saunatyp wir an den kalten Herbstabenden (oder Morgen) zur Förderung unserer Gesundheit wählen. Es ist auch nicht egal, wie oft und wie lange wir die Sauna benutzen. Generell kann man sagen, dass je mehrere Runden wir in die Sauna sitzen, desto mehr wird sie uns entspannen, aber auch erschöpfen, aber 1 oder 2 Runden werden uns ermuntern, energetisieren. Je höher die Temperatur in der Sauna, desto stärker ist die Entgiftung und die Verbesserung des Blutflusses, aber desto mehr wird sie den Organismus belasten. Das Tepidarium ist das sanfteste, wo die Temperatur nicht zu hoch ist und man kann stundenlang bei 30-40 Grad herumsitzen. Es hat ähnliche Wirkungen, wie die finnische Sauna, aber die Perspiration ist wegen der hohen Luftfeuchtigkeit nicht so intensiv, der Flüssigkeitsverlust und die Belastung sind geringer. Die Infrarotsauna erwärmt die tieferen Schichten des Körpers und die Entgiftung ist auch intensiver. Man kann die Sauna je nach Vorliebe oder Belastbarkeit für Krankheitsvorbeugung, die Verarbeitung des Winterstresses, für Körperbildung oder Entgiftung wählen, aber wenn wir Fieber haben, soll man auf dieses hervorragende Wintervergnügen verzichten!

masszázs http://www.paskalfurdo.hu/static/baths/12/images/55/20-b.jpg