2018.07.26 - Nacht der Strände

2018.07.26 - Nacht der Strände

Nacht der Strände

Zum Bild des Strandbadens gehört natürlich die Sommersonne, dennoch sind die bedeckten Badekomplexe, wo man auch im Winter baden kann, immer beliebter und es wird immer häufiger auch nachts gebadet. Warum wollen wir nachts ins warme Wasser eines Bades eintauchen? Die Zahl der Strände mit Nachtbadezeiten steigt, und im Rahmen des Ereignisses benannt „Nacht der Strände“ bieten die Strände von Budapest, z.B. das Freiluftbad Palatinus, den Gästen verschiedene Programme an.

éjszakai fürdőzéshttps://images.pexels.com/photos/9422/pexels-photo-9422.jpg?auto=compress&cs=tinysrgb&dpr=2&h=750&w=1260

Wenn Strand, dann Sonnenbad. Es scheint offensichtlich, aber es gibt zahlreiche Situationen, wenn wir lieber nach Sonnenuntergang in die Nähe von Wasser gehen. Es mag praktische Gründe dafür geben, denn es gibt viele Menschen mit sonnenempfindlicher Haut, die schneller brennt, oder es kann sogar um eine Sonnenallergie handeln. In diesem Fall können sich auch bei geringer Sonneneinstrahlung unangenehme Entzündungen oder Hautausschläge auf der Haut entwickeln. Ein anderer praktischer Grund für ein Nachtbad am Strand ist, wenn jemand tagsüber arbeitet, aber das Sommerstrandgefühl nicht verpassen möchte. Es fühlt sich einfach gut an nach der Arbeit schwimmen zu gehen. Der Strand und das Baden bieten nicht nur eine einzigartige Rekreationsmöglichkeit an, sie sind auch wichtige Orte für die Pflege von Freundschaften – das wissen wir seit den Römern. Und wann können sich Freunde treffen, wenn nicht abends nach der Arbeit? Wie toll ist es, nicht nur ein kurzes Bad zu nehmen, sondern lange über die Dinge des Lebens am Beckenrand zu diskutieren und keine Sorgen darum machen, dass der Bad schließt und es anderswohin gerannt werden muss!

Neben den praktischen Gründen sollte man die subjektiven Aspekte auch nicht außer Acht lassen! Das Bad-Erlebnis, und darin die subjektiven Aspekte, haben eine wichtigere Rolle, als die praktischen Gründe. Es fühlt sich gut an im blendenden Sonnenlicht in das kühle Beckenwasser einzutauchen, aber wenn man dasselbe an einer warmen Sommernacht macht, fühlt man sich mystisch, wie in der Unterwelt, in dem Sinne, dass wir in eine solche Situation uns tiefer wiedersehen können, als tagsüber. Zum Tag gehören Handlungen und Aktivitäten, vielleicht nur ein Sommersiesta bricht diese Regel, aber mit der Nacht beginnt die Erholung, eine tiefe Entspannungsphase, mit den gedämpften Lichtern und eine feine Gleichgewicht von Licht und Dunkelheit.

party, fürdő, éjszakahttps://www.szeretlekmagyarorszag.hu/wp-content/uploads/2014/08/cm4jav.jpg

Nacht der Strände

Immer mehr Strände und Bäder bieten im Laufe des Jahres die Möglichkeit des Nachtbadens an, und vielleicht ist das der Grund, weswegen die Organisierung der Veranstaltungsreihe „Nacht der Strände" zur Tradition geworden ist. An dieser Nacht bekommt man Ermäßigung beim Eintritt und die meisten Bäder haben längere Öffnungszeiten als gewohnt. Für (ausländische) Touristen ist das Programm eine Rarität. Es gibt Bäder mit Partys und DJs oder Starsänger, einige feiern mit Feuerwerk, andere mit Live-Konzerten, speziellen Massagen, Lichtmalerei, Lasershows, Cocktailbars, und einige Bäder basieren sich nur auf Eintrittsermäßigungen und die Nachtatmosphäre. Diejenigen, die in der Nähe mehrerer teilnehmenden Bäder wohnen, können sich entscheiden, ob sie die ruhige Nachtentspannung wählen, oder eine verrückte Poolparty. Im Freiluftbad Palatinus in Budapest können die Besucher Kinderprogramme und Extremsportshows besuchen: Breakdance, Freestyle-Basketball und Flatland-BMX Shows, interaktive Slackline-Aufführung mit Workshop, Präsentationen und einem AirTrack-Show. Die Produktionen von Artisten des Budapester Großzirkus ergänzen die erwähnten Programme.

cirkusz, fürdő, strand