2018.02.23 - Die heilende Berührung

2018.02.23 - Die heilende Berührung

Die heilende Berührung

/Welche Massagetypen gibt es?/

Die meisten Heilbäder bieten verschiedene Formen von Massage für ihre Gäste. Die Palette der Massagearten ist wirklich sehr groß und das kann diejenigen verwirren, die sich im Labyrinth dieser Dienstleistungen nicht auskennen.

 wellness

Die Berührung selbst hat eine heilende Wirkung. Klinische Studien zeigen, dass mit regelmäßiger körperlicher Berührung Stress gelöst werden kann, es entwickelt sich keine Depression, das Immunsystem wird stärker, der Kranke heilt besser, der gesunde Mensch wird weniger wahrscheinlich krank und schläft besser. Es ist  besser jemanden zur Seite zu haben, der einem angenehm berührt. Das zivilisierte Leben unserer Tage trennt leider die Menschen voneinander, oft haben auch Jugendliche Mangel an Berührung, aber die älteren Menschen insbesondere. Es ist keine Schande unsere Wünsche zu berühren nachzuholen, es ist eher eine Notwendigkeit. Dabei kann uns ein professioneller Masseur helfen, wer uns nicht nur die Berührung leistet, sondern mit seiner Expertise auch heilende Prozesse in unseren Körper und Seele erzeugen kann.

Geschichte

Die Massage ist eine seit Jahrtausenden bekannte Behandlungsmethode eng verbunden mit den naturheilkundlichen Methoden aus dem fernen Osten, wie z. B. die indische Heilkunst, das Ayurveda, aber es gibt auch eine Massageform aus Japan - (Shiatsu), sowie Thai-Massage und Balinesische Massage. In Europa, der schwedische Fechtlehrer Pehr Henrik Ling (1776–1839) war der erste der die Griffe der Massage systematisierte und diese mit Gymnastik kombinierte. Er beschäftigte sich auch mit der physiologischen Wirkung der Massage. Er gründete im Jahre 1813 das „Zentralinstitut für Heilgymnastik und Massage“ in Stockholm, und diese Methode wird seitdem als die „schwedische Massage“ oder „klassische Massage“ genannt. Die verschiedenen Formen dieser Massage können zur Behandlung von motorischen Beschwerden, neurologischen Problemen und anderen Krankheiten angewendet werden, aber die heutzutage verbreitete Büromassage entwickelte sich auch aus der schwedischen Massage.

típusok

Massageformen

Die Massageformen bilden ein richtiges Labyrinth, es wäre unmöglich jede einzelne Form aufzuzählen. Die Behandlungen können nach vielen Aspekten sortiert werden. Ein Aspekt ist die Position: die Behandlung kann in liegender oder sitzender Position erfolgen. Ein anderer Aspekt ist die Bekleidung: der Massagegast kann bekleidet oder unbekleidet sein. Ein wichtiger Aspekt ist die Tiefe der mechanischen Kraft des Masseurs, denn es gibt Oberflächenbehandlungen, wo das Ziel die Regeneration der Haut ist, in anderen Fällen kann die Massage den Lymphkreislauf stimulieren, die Muskulatur heilen oder entspannen. Während der Reflexzonenmassage, z.B. Fußmassage, werden die Reflexzonen im Körper stimuliert, die die Organe oder die physiologischen Funktionen beeinflussen können. Diese ist im Teil ein Diagnoseverfahren, und sie kann unangenehm sein. Ein anderer Aspekt ist die Verwendung von Massagehilfsmitteln: Lavastein, Kieselsteine, Bürste, gerolltes Handtuch, Wasserstrahl. Bei vielen Behandlungen werden Cremes oder ätherische Öle mit Kräuterextrakten in die Haut einmassiert, die den Wirkungsmechanismus ergänzen.

Bei den orientalischen Massageformen gibt es noch einen interessanten Aspekt: während der westliche Masseur ein Behandlungsprogramm ausführt, versucht der orientalische Masseur die Regungen des Patienten abzustimmen und improvisiert entsprechend der Situation, ein bisschen ähnlich wie der Unterschied zwischen östlicher und westlicher Musik.

Wie sollen wir wählen?

Es ist sehr schwer bewusst zu wählen, aber wir müssen entscheiden!

Die erste und wichtigste Frage ist das Ziel der Behandlung: Stressabbau, Hautregeneration, generelle Energetisierung, eventuell die Heilung einer Sportverletzung oder einer motorischen Krankheit, oder Haltungskorrektur?

Wenn das Ziel geklärt ist, geht es einfacher weiter, denn die subjektiven Aspekte unseres Geschmacks und unserer Gewohnheit können auch eine Rolle spielen: wieviel Zeit und Geld möchten wir für die Behandlung aufwenden, wie tief ist unser Glaube an östlichen Philosophien, oder betrachten wir die Aspekte der westlichen Medizin als maßgebend?  Stört uns die Nacktheit, oder möchten wir eine schnelle Büromassage bekommen?

Und schließlich sollten wir durchdenken ob es irgendwelche Kontraindikationen gegen die jeweilige Massageform gibt. Meistens ist die Massage verboten bei fieberhaften Erkrankungen oder Entzündungen, Osteoporose, Hämophilie oder Menstruation, hohem Blutdruck, während der Erholung, nach einer Operation oder bei offenen Wunden, oder bei eventuellen Krampfaderproblemen. Außerdem gibt es zahlreiche Situationen wo Massagebehandlungen nicht empfohlen werden.  Die sicherste Option ist, einen Arzt zu konsultieren, aber ein professioneller Masseur ist sich auch bewusst welche Behandlung für wen in Frage kommen kann.

masszázs