2017.12.08 - Winter ist da! Saunieren geht’s los!

2017.12.08 - Winter ist da! Saunieren geht’s los!

Winter ist da! Saunieren geht’s los!

Die Tage im November sind kalt, feucht. Aber noch schlimmer sind die dunklen, nebeligen, noch kälteren und noch feuchteren Novembernächte. Dies si

Szauna

nd die Auflöser von Depression. Schlechte Laune kann man überstehen, doch tauchen derzeit auch Viren auf und beginnt eine Saison der Krankheiten! Was ist die Lösung? Saunieren geht’s los!

 

Saunieren hat sich nicht nur in der Urheimat von Saunieren, in Skandinavien, sondern auch in Ungarn verbreitet. Die Dampfbäder sind eher in Mediterraneum beliebt. Die meisten Saunabesuche in Termalbädern sind besonders am Winteranfang beliebt, weil das Immunsystem wird in dieser Zeit schwächer. Diese Erkältungszeit nutzen dann die Grippe oder ähnliche Krankheit planmäßig. Man ist zwar physisch nicht krank, die kürzeren Tage, die frühere Dunkelheit haben eine depressive Auswikrung und auch Streitereien kommen in der Familie öfter vor. Nicht nur wortwörtlich, sondern in übertragenen Sinne ist dies eine dunkle Jahreszeit.

Saunieren und Immunsystem

Mankann nur raten, was der Zusammenhang zwischen dem Geist und dem effektiven Tätigkeit des Immunsystems ist. Es ist aber ein Fakt: Wenn jemand stressig ist, wird leichter krank.  Seelenpflege läßt aber nicht, dass Kälte die Glieder durchdrängt und schützt sich vor Krankheiten besser. Es ist kein Zufall, dass Saunieren zuerst in Nordeuropa verbreitet hat. Es war den nördlichen Menschen ein Bedürfnis, die ganztätige Dunkelheit und Kälte zu vergessen. Ob Saunieren vor Infektionskrankeiten schützt, wurde nocht geklärt. Gemäß statistisch unterstützen Forschungen, haben Saunisten geringere Chancen in der kalten Herbst- und Winterzeiten zu erkranken. Halten vielleicht Viren und Bakterien in der Wärme nicht aus? Oder wird man gesünder wegen Saunieren? Es steht fest, dass sich die Körperoberfläche während Saunagänge (wieder) erwärmt, sich der Blutkreislauf, Lymphfluss belebt, sich der Stoffwechsel verbessert. Die Zellen kommen zu Sauer- und Nährstoffe beziehungsweise befreien sich von schädlichen Ausscheidungen. Zur Verstärkung des Immunsystem folgen Kaltebäder das Saunieren. Saunisten haben einen stabileren Blutdruck und Puls, schlafen besser und haben ein besseres Stehvermögen. Für den menschlichen Organismus ist Saunieren eine Belastung, doch eine wohltuende.

Szauna vödör

Wann besser nicht in die Sauna?

Es ist sehr wichtig zu erwähnen: Saunieren ist gut für die Vorbeugung von Erkältungskrankheiten, doch schon vorhandene Infektionen zu besiegen, besser nicht in die Sauna gehen. Kranke dürfen nicht in die Sauna gehen! Es können nicht nur andere angesteckt werden sondern der Verlauf von Krankheiten kann durch Saunieren verstärkt werden. Besonders beim Fieber sollte man ein heißes Luftbad meiden. Falls schon höhe Körpertemperatur noch höher wird, können unabsehbare Folge auftauchen! Warten bis man vollständig heilt und nach einer Regenierung kann mit Recht die Saunakabine besuchen.